DE PAUL ERZüRNT DIE FANS IM HALBFINAL DER COPA AMéRICA MIT SEINER «DIVE-SHOW»

An der Copa América schlägt Argentinien Kanada souverän mit 2:0. Neben Julian Alvarez traf auch Lionel Messi für die Südamerikaner. Für Aufsehen sorgte aber ein anderer: Rodrigo de Paul.

Bei der Copa América traf in der Nacht auf heute in der Partie zwischen Argentinien und Kanada der Titelverteidiger auf einen krassen Aussenseiter. Argentinien wurde seiner Favoritenrolle gerecht und darf nach dem Sieg im Halbfinal weiter von der Titelverteidigung träumen.

In der 22. Minute war es ManCity-Stürmer Julian Alvarez, der die «Albiceleste» in Führung schoss, in der 51. Minute doppelte Altmeister Lionel Messi nach. Der 37-Jährige lenkte einen Abschluss von Enzo Fernández ins kanadische Tor, nachdem er den vorangegangenen Angriff selbst eingeleitet hatte.

In der Partie, in der Argentinien keine Zweifel an den Kräfteverhältnissen aufkommen liess, erzielte Messi sein erstes Tor an der diesjährigen Copa América. Ins Zentrum rückte sich auch der Argentinier Rodrigo de Paul, nicht nur mit seinem Steilpass, den Alvarez zum 1:0 verwertete, sondern auch mit seinen «Showeinlagen».

In der 62. Minute zum Beispiel: Nach einer (höchstens minimalen) Berührung von Kanadas Stephen Eustaquio windet sich de Paul effektvoll am Boden – der Kanadier sieht für die Aktion eine gelbe Karte.

Als sich de Paul in der 78. Minute erneut gar schnell fallen lässt, hat der Kandier Siamel Kone genug: Er spielt den Ball an den Rücken des sich am Boden windenden Argentiniers. Der Schiedsrichter ahndet die Frustreaktion des Kanadiers mit einer gelben Karte.

Für Unverständnis sorgte bei vielen Fans, dass Schiedsrichter Piero Maza bei den beiden Aktionen gegen de Paul sofort zur gelben Karte griff, während ein Foul von Gonzalo Montiel gegen den kanadischen Star Alphonso Davies unbestraft blieb. Davies musste den Platz später verletzt verlassen.

Argentinien spielt in der Nacht auf Montag gegen den Gegner in der Partie zwischen Kolumbien und Uruguay um den Titel. Kanada muss sich mit dem Spiel um Platz 3 begnügen.

(kat)

Mehr Sport

2024-07-10T07:40:45Z dg43tfdfdgfd